Gesang, Schauspiel, Akkordeon, Gitarre

Nedim Hazar

Geb. Ankara / Türkei

Aufgewachsen in Sydney, lebt Nedim Hazar seit 1980 in Deutschland. Er war Schauspieler in Recklinghausen, spielte in Filmen, musizierte in einer Rock-Band und moderierte Musiksendungen im Radio. Seit Mitte der 90er widmete er sich dem Filmemachen. Sein erster Doku für den WDR gewann 1997 den ersten Preis beim Dokufestival in Krakau. Seinen ersten 90-minütigen Doku “Zuflucht am Bosporus” drehte er 2001 für das Kleine Fernsehspiel von ZDF – 3Sat.

2003 ging Hazar nach Istanbul, wo er 10 Jahre für das türkische NTV arbeitete und Dutzende von Dokus zur Primetime drehte, welche breites Medien-Echo, hohe Ratings sowie Preise erzielten; u.a. Doku-Serien wie “Die Türkei in Bewegung”, “Das Tal”, “Die Hintergrundmusik unseres Lebens”. Am Vorabend der Gezi-Proteste wurde er von NTV entlassen. 2014 drehte er “Unsere Inseln”, ein Musikdoku über die nicht-muslimischen Minderheiten der Türkei. Der Film lief im Kino in Istanbul und in Doku-Festivals, u.a. in New York, Südafrika und Deutschland. In Rom erhielt der Film einen Preis für die Musik. Sein neuester Film “Tigris Rebellen” über die Geschichte eines kurdischen Dorfes in der Türkei ging 2017 auf “Tour” in 12 Programmkinos in Deutschland, darf aber in der Türkei nicht aufgeführt werden. Hazar lebt seit Mitte 2018 wieder in Deutschland.

FILMOGRAPHIE